Beiträge verschlagwortet mit Immanenz des Heiligen


Träumen als Provokation der Einen Idee

Wir alle müssen aufwachen. Eine Zeit lang waren es wir, die indigenen Völker, die bedroht waren von der Auslöschung unserer Lebensgrundlagen. Heute steht uns allen bevor, dass die Erde unser Verlangen nicht weiter erträgt.

«Ideias para adiar o fim do mundo»

Nachwort von Eduardo Voveiros de Castro zu Ailton Krenaks kurzem und unprätenziösem Buch «Ideen, wie man das Ende der Welt aufschieben könnte».

3x vertikal – Teil 2: Vertikale Territorialität

Es ist offenkundig: Caboclos sieht unsere Verfassung nicht vor. Auch nicht Orixás oder andere Kräfte und Namen aus dem unsichtbaren Freundeskreis, mit denen Terreiros kontinuierlich Kontakt und Beziehung pflegen ...

3x vertikal – Teil 1: Vertikale Weltenachse

Schauen sie, auch unsere Wissenschaften wollen Unsichtbares sichtbar machen und Zusammenhänge erklären. Nur, dass die meisten dabei die Dinge trennen, isolieren und nicht verbinden. ...

Feliz aniversário

Am 8. Mai 2006 wurde der Terreiro Terra Sagrada gegründet...

Umbanda Rio 1971 - eine Reportage

Mit Erstaunen, Freude und großem Interesse habe ich vor einiger Zeit diesen Kurzfilm entdeckt. Eine 20 minütige Reportage über die Umbanda in Rio de Janeiro in den frühen 1970er Jahren...

Brief einer Mãe de Santo

Viele fragen sich, welche Orixás in der jetzigen Dynamik, die durch den Ausbruch eines Virus und den unterschiedlichen Versuchen seiner Eindämmung nahezu die ganze Welt in Schach hält, besonders aktiv sind und was wir tun können...

Vom Wasser und vom Weiblichen

In unserer Juli Sanzala haben wir uns der spirituellen Dimension des Wassers und der Schönheit, der Kraft und Würde des Weiblichen gewidmet. Eng verbunden damit ist die Frage, wie ein gutes, gelingendes Leben heute aussehen kann.

Das mit dem Heiligen ist so eine Sache

Das Heilige entzieht sich dem Logischen, mit Vernunft ist ihm nicht beizukommen. Wir Menschen sind für das Heilige empfänglich. Und das hat vorderhand nichts mit Religion(en) zu tun...